Rückblick August 2018

Value Opportunity Fund in schwachem Börsenumfeld besser als die Märkte


Dennis Etzel
  • Europäische Aktienmärkte im August im Würgegriff des Handelskonflikts mit den USA sowie den Unsicherheiten rund um Italien, Türkei und den Emerging Markets
  • DAX und EuroStoxx im August über 3% im Minus
  • Value Opportunity Fund im August mit 1,5% im Minus bei weiter niedriger Volatilität
  • Weiterhin relativ defensive Aufstellung des Fonds durch hohen Anteil von Opportunity-Werten mit niedrigerer Marktkorrelation und relativ hoher Cash-Quote, da die Weiterentwicklung des Handelskonflikts die Märkte weiter bestimmt

Nach einer starken Börsenentwicklung im Vormonat zeigten sich die Märkte im August sehr differenziert. In Europa belasteten der schwelende Handelskonflikt mit den USA, der drohende Haushaltsstreit der EU mit Italien, die möglichen negativen Effekte der Probleme in der Türkei auf das europäische Bankensystem und nicht zuletzt die Turbulenzen in den Emerging Markets. Hingegen profitierten die USA von guten Quartalszahlen der Unternehmen, die durch die Steuererleichterungen und massiven Aktienrückkaufprogramme zusätzlichen Rückenwind geniessen. So verloren der DAX und der EuroStoxx50 im August 3,4% bzw. 3,7%, während die amerikanischen Indizes Dow Jones und S&P 500 weiter zulegten und um 2,2% bzw. 2,4% stiegen.

Der Value Opportunity Fund verbuchte im August ein Minus von 1,5%. Im Portfolio gab es keine grossen Veränderungen. Unsere Position in Diebold Nixdorf haben wir im Rahmen des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags an die amerikanische Muttergesellschaft Diebold Inc. angedient und somit den Abfindungspreis vereinnahmt.

Das weiter marktbeherrschende Thema in den nächsten Wochen dürfte die weitere Entwicklung des Handelskonflikts zwischen den USA und Europa bzw. China bleiben. Hier bleibt abzuwarten, ob die US-Regierung einen last-minute Deal rechtzeitig vor den Zwischenwahlen Anfang November abschliessen wird. Der Value Opportunity Fund ist daher weiter relativ defensiv aufgestellt mit einer Nettoaktienquote (nach Absicherung) von 70%, die einen Anteil von 32% an defensiven Opportunity-Aktien (Übernahmesituationen, Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträgen, Squeeze-Outs) beinhaltet, sowie einer Cash-Quote von 16%.

Verfolgen Sie regelmäßig live aktuelle Marktkommentare und spannende Aktien- und Anlageideen der Manager des Value Opportunity Fund auf unserem neuen Blog – www.value.blog

Anbei befindet sich das aktuelle Fondsfactsheet für den Monat August.

Zum Factsheet

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Dokumente

Factsheet
KIID
Verkaufsprospekt
Halbjahresbericht
Jahresbericht
Präsentation