So kam der Value Opportunity Fund durch den Brexit

Nur um 2,5 Prozent nach unten ging es direkt nach dem „Brexit-Schock“ für den Value Opportunity Fund, der Ende 2008 aufgelegt wurde.


Dennis Etzel

Das Mischportfolio des Fonds managen seit anderthalb Jahren Ralph Blum und Dennis Etzel, Geschäftsführer der Vermögensverwaltung Eligo Advisors aus Darmstadt. Das Fondsvermögen von rund 10 Millionen Euro legen die beiden Portfoliomanager aktuell zu knapp 80 Prozent in Aktien an.


Drei Viertel des Fonds ist aktuell in Deutschland investiert. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Aktien von klein- und mittelgroß kapitalisierten Unternehmen, die relativ niedrig bewertet erscheinen beziehungsweise sich in einer Sondersituation befinden. So stellt aktuell der vor der Übernahme stehende Anbieter von Robotik sowie Anlagen- und Systemtechnik Kuka aus Augsburg mit 9,5 Prozent des Portfolios den größten Einzeltitel dar. Britische Unternehmen oder Zinstitel, die auf Pfund lauten, spielen im Fonds keine Rolle.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Dokumente

Factsheet
KIID
Verkaufsprospekt
Halbjahresbericht
Jahresbericht
Präsentation