Rückblick März 2019

Ausverkauf an den Märkten im Dezember


Dennis Etzel
  • Weiterhin negative Makro-Indikatoren bestärken Hoffnung auf Beibehaltung / Ausweitung der expansiven Geldpolitik diesseits und jenseits des Atlantiks
  • Chinesische fiskal- und geldpolitische Initiativen könnten positive Spill-over Effekte zeigen
  • Value Opportunity Fund legt im März um 0,7% zu
  • Aktienquote von 71% und Portfolio-Beta von 0,4 federt Portfolio nach unten ab und bietet aufgrund des hohen Abschlags der Portfoliotitel zu ihren inneren Werten hohes Upside, das sich bei einer Einigung im Handelskonflikt entfalten sollte

Nach den starken Kursgewinnen in den ersten beiden Monaten des Jahres beruhigten sich die Börsen im März deutlich. Zwar deuteten makroökonomische Indikatoren vermehrt auf ein sich weiter abflachendes weltweites Wachstum und möglicherweise sogar eine Rezession in Europa und USA hin, doch gerade dies bestärkte die Hoffnung der Märkte auf eine längere Beibehaltung bzw. sogar eine erneute Ausweitung der expansiven Geldpolitik durch EZB und FED. Zudem gab es erste Anzeichen, dass die kürzlich umgesetzten fiskal- und geldpolitischen Initiativen in China in Form von Steuersenkungen für Unternehmen und Haushalte sowie reduzierten Mindestreservesätzen für Banken relativ schnell positive realökonomische Auswirkungen zeigen.

Der DAX zeigte sich im März mit einem Plus von 0,1% nahezu unverändert, während der MDAX 1,4% gewann und der EuroStoxx 50 1,6% zulegte. In den USA war der Dow Jones unverändert, der S&P 500 stieg dagegen um 1,8%.

Der Value Opportunity Fund gewann im März 0,7%. Auf der Aktienseite befinden sich neue Positionen noch im Aufbau. Näheres dazu in dem kommenden Factsheets. Zum Monatsende des März betrug die Aktienquote des Value Opportunity Fund unverändert zum Vormonat 71%. Der hohe Anteil von Opportunity-Werten (Übernahmesituationen, Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträge, Squeeze-Outs) von 38% und die relativ defensiven Value-Werte führen zu einem Portfolio-Beta von 0,4. Dies sollte das Portfolio schützen, falls die Märkte im 2. Quartal die rezessiven Makro-Indikatoren wieder stärker bewerten sollten. Für den Fall einer Einigung im Handelskonflikt, die den Märkten weiter Auftrieb verleihen sollte, hat das Portfolio des Fonds ausreichend Upside, so dass die Portfoliotitel den teilweise signifikanten Abschlag zu ihren inneren Werten aufholen sollten.

Verfolgen Sie regelmäßig live aktuelle Marktkommentare und spannende Aktien- und Anlageideen der Manager des Value Opportunity Fund auf unserem neuen Blog – www.value.blog

Anbei befindet sich das aktuelle Fondsfactsheet für den Monat März.

Zum Factsheet

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Dokumente

Factsheet
KIID
Verkaufsprospekt
Halbjahresbericht
Jahresbericht
Präsentation