Rückblick Juli 2021

Märkte im Juli zwischen Inflationssorgen und hervorragenden Q2-Unternehmensdaten


Dennis Etzel
  • Weiter freundliches Börsenumfeld im Juli
  • Inflationssorgen vorübergehend durch starke Quartalszahlen der Unternehmen gemindert
  • Value Opportunity Fund mit leichtem Monatsminus, jedoch neuem All-Time High Anfang August
  • Notenbanken bereiten Märkte darauf vor, bei weiter steigender Inflation nicht kurzfristig mit Zinserhöhungen zu reagieren
  • Ähnlich wie im Vormonat setzte sich das freundliche Börsenumfeld im Juli fort, so dass zahlreiche Indizes um ihre zuvor erreichten Höchststände pendelten oder auch neue All-Time Highs erreichten. Während Inflationssorgen und die anziehende Regulierung Chinas gegenüber den eigenen Internetunternehmen die Märkte belasteten, sorgten eine überaus positive Q2-Berichterstattungssaison der Unternehmen, bei der bislang knapp 90% der S&P 500-Mitglieder die Markterwartungen übertrafen, für positive Impulse. So legte der DAX im Juli leicht um 0,1% zu, während der MDAX um 3,2% stieg und der EuroStoxx um 0,6% höher schloss. Die US-amerikanischen Indizes Dow Jones und S&P 500 lagen zum Monatsende mit 1,3% bzw. 2,3% im Plus.

    Der Value Opportunity Fund gab im Juli um 0,5% ab, erreichte aber bereits Anfang August wieder ein neues Allzeithoch. Nennenswerte Performancebeiträge lieferte im Juli u.a. die Aktienposition in IGE & XAO, die ein erneutes Übernahmeangebot des Mehrheitsaktionärs Schneider Electric erhielten, welches gegenüber dem ersten Angebot vor 3 Jahren einen doppelt so hohen Übernahmepreis beinhaltet. Neu gekauft wurden Aktien der Deutschen Wohnen mit der Erwartung, dass Vonovia sein ursprüngliches Übernahmeangebot nachbessert (was mittlerweile geschehen ist) und der Kapitalmarkt den tatsächlichen Wert der Deutschen Wohnen erkennt.

    Mit der auslaufenden Berichterstattungssaison der Unternehmen zu den Q2-Zahlen wird die Inflationsdiskussion voraussichtlich stärker in den Vordergrund rücken. Die Zentralbanken bereiten unterdessen die Märkte darauf vor, steigenden Inflationsdaten nicht mit Zinserhöhungen begegnen zu wollen, indem nach der FED nun auch die EZB ihr Inflationsziel sowie Zeiträume mit höherer tolerierbarer Inflation neu definiert.

 

 

Verfolgen Sie regelmäßig live aktuelle Marktkommentare und spannende Aktien- und Anlageideen der Manager des Value Opportunity Fund auf unserem neuen Blog – www.value.blog

Anbei befindet sich das aktuelle Fondsfactsheet für den Monat Juli.

Zum Factsheet

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Dokumente

Factsheet
KIID
Verkaufsprospekt
Halbjahresbericht
Jahresbericht
Präsentation